Maria Reichen, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria ReicheMaria Reichen, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria Reiche, Maria

Die Linien und Bodenzeichnungen von Nasca sind zwischen 800 vor und 800 und 800 nach Chr. während der Paracas- und Nasca-Kultur in der Atacama-Wüste in Peru entstanden.

"Die Nasca-Kultur war ein Matriarchat. Das beweisen meine archäologischen Grabungsfunde im großen Nasca-Zentrum Cahuachi. In den Gränern der Mächtigen lagen Frauen. Erst gegen Ende der Nasca-Periode rückten die Männer auf Augenhöhe auf."


Giuseppe Orefici, Italienischer Archäologe
Nasca-Labyrinth | Sonnenaufgang über der Pampa Colorada nahe Nasca
Kolibri aus der Nasca-Zeit zwischen 200 v. und 600 n. Chr.
Spinne (Nasca-Kultur, 200 v. bis 600 n. Chr.) vom Boden aus betrachtet
Linie (Nasca-Kultur, 200 v. bis 600 n. Chr.) mit Markierung
Der Eulemnann aus der Paracas-Zeit zwischen 800 und 200 v. Chr.
Lamas aus der Paracas-Zeit zwischen 800 und 200 v. Chr.

Fotos: Viola Zetzsche
Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) NascaLINE Dresden